Der FI-Schutzschalter - Dein Lebensretter?

Alles, was du über den Fehlerstromschutzschalter (FI-Schutzschalter) wissen musst!

Ich bin seit 11 Jahren Elektriker und keine Frage wurde mir in dieser Zeit öfters gestellt als diese! Für WAS brauche ich eigentlich einen FI-Schutzschalter und WIE funktioniert der?

 

Die Antwort ist ganz einfach, wenn dir an deinem Leben etwas liegt, dann solltest du einen Fehlerstromschutzschalter besitzen der einwandfrei funktioniert.

 

In den meisten Fällen bekam ich dann folgende Antwort "Meiner ist noch in Ordnung, der hat ja sicher schon seit 10 Jahren nicht mehr ausgelöst! Für was sollte ich den tauschen?"

Drücke den Knopf!

Genau das ist das Problem, der Fehlerstromschutzschalter muss halbjährlich vom Anlagenbetreiber auf die einwandfreie Funktion überprüft werden.

 

Durch drücken des Testknopfes wird ein Fehler simuliert und der FI-Schutzschalter muss abschalten.

 

Aber ACHTUNG, dieser Test überprüft ausschliesslich die Funktion des FI-Schutzschalters und nicht die Wirksamkeit der Schutzmaßnahme!

 

Wenn dir das Leben deiner Familie, Freunde oder Arbeitnehmer etwas bedeutet, dann mach bitte den FI-Schutzschalter Test.

 


Möchtest du deine Elektroinstallation und damit die Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen überprüfen lassen?

Gerne überprüfen wir deine Anlage mittels Installationstester!

Sichere dir noch heute einen Termin!


Für WAS brauche ich den eigentlich?

Der Fehlerstromschutzschalter ist die wichtigste Schutzeinrichtung um Mensch und Tier vor gefährlichen Stromunfällen zu schützen.

WIE funktioniert der eigentlich?

Um die Frage zu klären WIE so ein Schutzschalter funktioniert, gibt es hier eine kurze und einfache Erklärung dazu:

 

Der Schutzschalter erkennt, wenn Strom durch einen Erdschluss oder Körperschluss über den Schutzleiter (Erde) abfließt. Dadurch entsteht im FI-Schutzschalter ein Magnetfeld. Der elektromagnetische Auslöser schaltet den FI-Schutzschalter allpolig ab.  Das verhindert das Auftreten von gefährlichen Körperströmen.

WANN muss ich den jetzt tauschen?

Nachdem wir jetzt WAS und WIE geklärt haben, stellt sich jetzt noch die Frage WANN muss der FI getauscht werden!

 

1) Wenn beim betätigen der Prüftaste keine Auslösung stattfindet.

 

2) Bei der Schutzmaßnahme Nullung mit Zusatzschutz:

Wenn noch ein FI-Schutzschalter mit einem Auslösestrom von 100 mA (0,1A) oder mehr verbaut ist.

Vorschrift ist 30 mA (0,03A).

 

3) Die neue Generation elektrischer Geräte wie z.B. Fernseh- und Haushaltsgeräte, Lampendimmer, Vorschaltgeräte und Waschmaschinen kann die Auslösung eines alten Standart FI-Schutzschalters (AC) verzögern bzw. vollständig verhindern.

Die Lösung für das Problem ist der Typ A / FI-Schutzschalter dieser erfasst sowohl rein sinusförmige Wechselströme als auch pulsierende Gleichfehlerströme.

 

Dieses kurze Video macht das ganze verständlicher!

Mehr informationen findest du hier:

Download
FI-Schutz-Broschüre
FI-Schutz-Broschüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.7 MB
Download
FI-Schutz-Konsumenten
WKO_FI-Schutzschalter_KONSUMENTENINFO.pd
Adobe Acrobat Dokument 108.8 KB
Download
FI-Schutz-Kundeninfo
WKO_FI-Schutzschalter_KUNDENINFO_2015.pd
Adobe Acrobat Dokument 179.8 KB


Solltest du dir unsicher sein, kannst du dir einen unverbindlichen Beratungtermin mit uns vereinbaren!

 

Gemeinsam machen wir deine Elektroinstallation wieder sicher!

 

Autor: Manuel Giesser

Kommentar schreiben

Kommentare: 0